Nette Buchpost

Nein, keine Angst, jetzt kommt keine große Danksagung an irgendwelche Verlage für irgendwelche Rezensionsexemplare 😉

Nette Buchpost gab es aber trotzdem und die möchte ich auch hier gerne erwähnen.

Des einen Freud ist des anderen Leid. So könnte man es wohl formulieren.
Die liebe Manuela von Lesefieber.ch ist in diesem Fall die mehr oder weniger Leidtragende, die mir damit allerdings zu großer Freude verholfen hat. Wie das bei uns Bibliophilen nun mal durchaus passieren kann, hat Manuela sich kürzlich ein Buch gekauft, welches sich bereits in ihrem Besitz befand und sogar schon von ihr rezensiert wurde: „Scheidung auf türkisch“ von Esmahan Aykol.
Aus einem Scherz heraus bot ich mich als Abnehmerin für das Buch an und einen Tag später trudelte es tatsächlich bei mir ein!
Liebe Manuela, vielen Dank dafür! 🙂

Eine weitere nette Buchpostüberraschung habe ich dem Herrn Wimbauer zu verdanken, der just in dem Moment auf Facebook ein kleines Gewinnspiel online stellte, als ich grade in seinen Katzenfotos unterwegs war.
Mein Glück, so konnte ich nämlich seine Gewinnfrage als erste beantworten 🙂
Mein Gewinn ist ein hübsches kleines Büchlein in japanischer Bindung und mit persönlicher Widmung vom Autoren, nämlich dem Herrn Wimbauer himself.
Vielen lieben Dank, Tobias!

Und so ganz zum Abschluss erwähne ich jetzt doch noch mal die geheimnisumwitterte Buchpost von Bastei Lübbe, die wie bei so vielen anderen Bloggern auch bei mir vergangene Woche eingetrudelt ist. Das mysteriöse „Buch ohne Staben“ von Anonymous, gedruckt in unsichtbarer Geheimtinte ;-). Auch dafür natürlich meinen Dank und ich bin jetzt sehr gespannt auf das „Buch ohne Staben“ mit Buchstaben. 🙂

Advertisements

5 Gedanken zu „Nette Buchpost

  1. manu

    ui das freut mich aber, dass ich dir eine freude machen konnte mit meinem „fehlkauf“ ! sogar diogenes selbst hat über twitter davon wind bekommen und schickt mir nun netterweise ebenfalls ersatz, damit ich was neues zu lesen habe… sehr schön, so ist allen geholfen 😉 grüsse und viel spass beim lesen, manu

    Antwort
  2. Cleo

    hallo zusammen!
    hat manu dir auch gesagt, dass es der 3. (und leider auch schwächste 😦 Teil der Reihe um Kati Hirsch ist?

    Man muss die beiden ersten Bücher nicht zwingend gelesen haben – nur zur Info.

    Danke fürs Verlinken und Grüße in die Schweiz
    Cleo

    Antwort
    1. Grete_o_Grete Autor

      Ich versuch grad schon, die ersten beiden Bände zu bekommen 😉 Nach „Ruchlos“ möchte ich nicht noch einmal so mittendrin einsteigen. Alles andere werde ich dann wohl sehen und lass mich einfach überraschen.
      Mir geht es vor allem darum, dass ich es wirklich unglaublich nett finde, jemandem einfach so ein Buch zu schenken, den man gar nicht kennt! 🙂

      Antwort
  3. Pingback: Anonymous / Das Buch ohne Staben « Buchjunkie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s