Remco Campert / Tagebuch einer Katze

Inhalt:
Pöff heißt die Katzendame, die bei „Brille“ und „Rock“ lebt und die eigentlich lieber einen anständigen Katzennamen hätte und nicht ein „Armutszeugnis der Namensgebung“. Mit ihren Menschen hat Pöff es nicht einfach, manchmal stecken die sie einfach in die „Trawo“, die tragbare Wohnung, und fahren mit ihr weg und viel zu oft verwenden die schwanzlosen Zweibeiner das staubsaugende drohende Ding und stören Pöff damit in ihrer Ruhe. Dazu kommen Albträume von kichernden Mäusen und der Rote Harry, der Horror der Höfe. Aber eine Katze wie Pöff weiß natürlich, wie man mit all dem umzugehen hat.

Meinung:
Als Bediensteter in einem Katzenhaushalt hat man ja meistens haufenweise kätzischer Lektüre im Regal.
Was habe ich Tränen gelacht über „Schmitz Katze“ und wie saß ich nickend wie ein Wackeldackel da bei der Lektüre von „Miau sagt mehr als tausend Worte“.
Aber von allen meinen Katzenbüchern ist mir dieses das Liebste! ♥

Das einzige, was ich daran zu kritisieren habe, ist seine Kürze!
Viel zu schnell hat man das Büchlein durchgelesen und möchte eigentlich noch viel viel mehr von und über Pöff und ihre Zweibeiner erfahren.

Man merkt, dass Remco Campert viel Erfahrung mit Katzen hat und diese wunderbaren Geschöpfe liebt und respektiert.
Mit viel Sprachgefühl, Humor und Beobachtungsgabe berichtet er aus dem Katzenalltag. In 30 kleinen Kapiteln lässt Campert seine Pöff von den kleinen und großen Dingen im Katzenleben erzählen und hat so ein Buch geschaffen, dass jedem Katzenfreund ans Herz gehen dürfte.

Die ersten Sätze:

Madonna, Thelonious, Napoleon, Justine, Kleopatra, Vincent, T.S. Eliot, Lolita, Sokrates, Zelda, Beethoven, Fellini, Venus, Malaparte, Kousbroek, Isebel, Adinda…
Da haben Sie ein paar Namen von Katzen aus den Gärten hinter dem Haus, in dem ich mit Brille und Rock wohne.
Einer wie der andere: Namen, die sich sehen lassen können, mit Sorgfalt und Liebe von den Zweibeinern ausgewählt, die zu diesen Katzen gehören.

Nennen wir ihn: Multaluli.
Nennen wir sie: Madame de Pompadour.
Zweibeiner mit Geschmack.
Ich heiße Pöff. Jawohl, Sie lesen richtig. Pöff.
Ein Name wie eine Sprachstörung.

Bewertung:
So wunderschön, dass nichts anderes als fünf Sterne in Betracht kommt.

 

Autor: Remco Campert
Titel: Tagebuch einer Katze
Originaltitel: Dagboek van een poes
Gebundene Ausgabe: 75 Seiten
Verlag: Arche Verlag
Gelesen auf: Deutsch
ISBN-13: 978-3716023778

6 Gedanken zu „Remco Campert / Tagebuch einer Katze

  1. kajasbuecher

    Hui. Das klingt ja toll, landet gleich mal auf dem Wunschzettel. Ich habe zwar leider keine Katze mehr, aber Bücher über sie lese ich dafür umso lieber. Hast du die Francis-Krimis gelesen? Bestimmt, oder? Wenn nicht, kann ich sie nur empfehlen! Sonst steht bei mir noch ungelesen im Regal „Ich bin hier bloß die Katze“ von Hanna Johansen. Eher wohl ein Kinderbuch, aber egal. Allein das Cover und der Klappentext sind schon total klasse, hoffentlich hält es auch der Inhalt.😀

    Antwort
    1. Grete_o_Grete Autor

      Die Francis-Bücher hab ich natürlich gelesen😀, wobei die ja mit der Zeit leider sehr nachgelassen haben😦. „Ich bin hier nur die Katze“ hab ich auch hier, noch nicht gelesen allerdings. Kennst du auch das Katzenbuch von Terry Pratchett?

      Antwort
  2. kajasbuecher

    Ich habe nur die ersten beiden gelesen, was schon Jahre her ist, und wollte die anderen eigentlich auch unbedingt mal lesen. Ab wann kannst du sie denn nicht mehr so empfehlen?
    „Ich bin hier bloß die Katze“ müsste ich mir eigentlich mal schnappen, ist ja auch nicht sonderlich dick.😀
    Ne, das kenn ich nicht. Wobei ich mit Pratchett auch auf dem Kriegsfuß stehe, wenn es seinen anderen Büchern ähnelt, ist es wohl eher nichts für mich.^^

    Antwort
  3. kajasbuecher

    Ok, dann bin ich beruhigt. Jetzt sind beide Bücher auf meinem Wunschzettel gelandet.😉 Gut, dass ich erstmal nicht in Versuchung geführt werde, da ich gerade wieder Buchkaufverbot habe.^^

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s