Paul Cleave / Die Stunde des Todes – 2. Versuch

Dieses Buch hatte ich bereits einmal unter der Kategorie „Weggelegt“ erwähnt.

Nun habe ich es ein zweites Mal damit versucht.
Ich war in Thriller-Laune und dachte, ok, geb ich ihm eine zweite Chance, vielleicht passen das Buch und ich ja jetzt zusammen.

Fazit: nein.
Erneut bin ich nicht über Seite 100 hinaus gekommen  und bleibe bei meiner ersten Einschätzung.
Dieses Buch ist einfach nur grauenhaft und wer Cleaves Erstling „Der siebte Tod“ kennt, kann einfach nur maßlos enttäuscht werden.

Null Sterne, und um noch einmal zu einem Paul Cleave zu greifen, muss wirklich etwas sehr überzeugendes daher kommen. Unfassbar, wie ein Autor so extrem nachlassen kann, war sein Erstling etwa doch nur reine Glückssache? 😦

Advertisements

8 Gedanken zu „Paul Cleave / Die Stunde des Todes – 2. Versuch

  1. irina

    Du bist ja bemerkenswert rigoros! 🙂 Ich fürchte, wenn ich nach einem hervorragenden Debüt und ganz guten dritten Band ein so schlechtes Buch in die Finger kriegen würde, würde ich dem Autor mindestens noch eine Chance geben! Ich bin zu gutmütig – und das trotz meines SuBs! *g*

    Antwort
    1. Grete_o_Grete Autor

      Na was heißt rigoros… Gibst du wirklich jedem Autor, dessen Buch du schlecht fandst, mehrere Chancen? Ganz ehrlich, hätte ich die Bücher in Reihenfolge gelesen, ich weiß nicht, ob ich mir sein drittes Buch überhaupt gekauft hätte.
      Wenn er jetzt noch einen vierten nach legt und es bricht Begeisterung los, dann werde ich den sicher lesen. Aber anderenfalls nicht, dazu war dieses Buch einfach zu schlecht. Ich bin ja kein Goldesel und mein Bücherbudget ist begrenzt, da gebe ich das Geld lieber für Bücher aus, bei denen ich mehr Hoffnungen habe 😉

      Antwort
      1. irina

        Nein, nicht JEDEM Autor, dessen Buch ich schlecht fand. Aber wenn ich zuvor einen echten Hit von ihm gelesen habe, werd ich schnell nachsichtig! 😉

        Antwort
  2. Melanie

    Ich hab jetzt schon ganz oft gehört, daß „Der siebte Tod“ das bisher einzige lesbare Buch des Autors ist. Ich hab´s gelesen und fand´s gut, aber nicht so gut wie viele andere Thriller, von daher trau ich mich schon gar nicht nochmal zu einem Werk von Paul Cleave zu greifen. ;o)
    Liebe Grüße

    Antwort
    1. Grete_o_Grete Autor

      Na wenn, dann greif besser zu seinem dritten Buch und überspring das zweite ;-). Mir hat sein erstes wirklich gut gefallen, wahrscheinlich bin ich deswegen auch so enttäuscht.

      Antwort
  3. Anna

    Ich finde es ziemlich erstaunlich, dass es dir EXAKT wie mir ging. Ich habe beim ersten Versuch vielleicht 75 Seiten gelesen… es dann liegen lassen.
    Weil ich es schade fand, Geld dafür ausgegeben zu haben: Ein weiterer Versuch. Bin ebenfalls nur bis ca. Seite 150 gekommen. Der siebte Tod war so viel besser und einfach – spannender.
    Habe das Buch bis heute noch nicht zu Ende gelesen… 😉 Aber gut zu wissen, dass es nicht nur mir so ging 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s